Achille et Polixène - Jean-Baptiste Lully

Auf einen Blick

Die Tragédie lyrique oder Tragédie en musique ist eine Gattung der französischen Oper des späten 17. und 18. Jahrhunderts. Jean-Baptiste Lullys sagenumwobene letzte Oper. Die Musik der Ouvertüre und des ersten Akts stammt von Jean-Baptiste Lully. Da dieser nach einem Unfall unerwartet starb, vertonte sein Schüler und Mitarbeiter Pascal Collasse den Prolog und die übrigen vier Akte.

Das Göttinger Barockorchester besticht mit musikalischer Qualität, stilistischer Vielfalt, leidenschaftlicher Spielfreude und Vitalität und hat sich einen festen Platz im Musikleben erobert. Das „Schlosstheater im Neuen Palais“ gehört zu den schönsten, noch erhaltenen Theaterräumen des 18. Jahrhunderts.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Schlosstheater im Neuen Palais
Park Sanssouci,
14469 Potsdam

Ansprechpartner

Freunde und Förderer des Göttinger Barockorchesters e.V

Tel.: +49 (0) ohne Angabe
Webseite: goettinger-barockorchester.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.