Buchpräsentation und Podiumsdiskussion „Alles glüht und blüht“

Auf einen Blick

Mit der künstlerischen Intervention »Alles glüht und blüht« haben das Künstlerkollektiv Situation Room ein Zitat von Heinrich Heine über die Kulissenhaftigkeit von Sanssouci in einen Dialog mit der gegenwärtigen städtebaulichen Situation in Potsdam gebracht. Im Rahmen der Veranstaltung „Unterwegs in der Potsdamer Mitte“ wird nun die gleichnamige, im September erschienene Publikation vorgestellt.

In dem Podiumsgespräch soll u.a. den Fragen nachgegangen werden, wie künstlerische Interventionen einen Beitrag zur Stadtgeschichte leisten, wie diese auf vorhandene baukulturelle und gesellschaftliche Diskurse einwirken und welche Impulse aus einer Außenwahrnehmung entstehen.

Mit Anja Engel, Sven Bergelt, Kai-Hendrik Windeler, Stephanie Hochberg, Christopher Weiß, Anne Müller

Moderation: Katja Diedrich-Kröck

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Tel.: +49(0)331-6208550
Fax: +49(0)331-6208559
E-Mail:
Webseite: www.hbpg.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.