In 53 Tagen

Club der toten Dichter – „Anfang der Liebe“

Auf einen Blick

2005 hat der Musiker Reinhard Repke "seinen" Club der toten Dichter gegründet. Bislang hat er in diesem Projekt mehr als 100 Gedichte von Heine, Busch, Rilke, Schiller, Bukowski und Fontane vertont und mit befreundeten Künsterinnen und Künstlern vorgetragen. Jetzt, im siebten Programm des Clubs der toten Dichter, geht es Reinhardt Repke erstmals um die Gedichte einer Frau, die von Eva Strittmatter. Grundlage ist ihr Gedichtband "Die eine Rose überwältigt alles" aus dem Jahr 1979, den Reinhardt Repke im Nachlass seiner Mutter gefunden hat. Entstanden ist das Album "Anfang der Liebe", erstmals ein Soloalbum, das Reinhardt Repke jetzt auf seiner Deutschlandtournee und am 20. April 2024 im Hangar-312 präsentiert! Wo einst Flugzeuglärm ertönte, präsentiert sich heute eine Veranstaltungsstätte der besonderen Art - ein gut ausgebauter Flugzeughangar, in dem moderne Veranstaltungstechnik auf historisches Ambiente trifft. Die perfekte Bühne für "Ein absolut lebendiges Projekt!" (Radio Eins).

Termine im Überblick

Auf der Karte

Hangar-312
Hugo-Eckener-Ring 40
16816 Neuruppin

E-Mail:
Webseite: hangar-312.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.