Filmmuseum: Kneipenkino

Auf einen Blick

Im "Kneipenkino" hat das Publikum die Wahl. Gezeigt wird, wonach am lautesten verlangt wird. Als Ula Stöckl und Edgar Reitz 1969 eine größere Summe Geld für einen Film zur Verfügung steht, sprengen sie die Regeln des klassischen Kinos: Die Geschichten, die sie haben und die zu viele für einen Langfilm sind, erzählen sie in einzelnen, unterschiedlich langen Episoden und besetzen alle Rollen mit ihren Freundinnen und Freunden.

Geschichten vom Kübelkind: Das Kübelkind kommt auf dem Hinterhof eines Krankenhauses zur Welt. Es macht, worauf es Lust hat. Es stellt Fragen, stiehlt, masturbiert, lernt, weigert sich, spielt, verführt, lacht, wird wütend. Es begegnet unterschiedlichsten historischen Figuren und den gesellschaftlichen Problemen der Gegenwart. Manchmal stirbt es, aber dann ist es wieder da.

Zu Gast: Ula Stöckl

Moderation: Johanne Hoppe (Filmmuseum Potsdam)

Termine im Überblick

Auf der Karte

Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.