In 69 Tagen

Frérocité / Fabrice Ramalingom R.A.M.a. (Paris)

Auf einen Blick

Deutschlandpremiere

Frérocité lässt die Wörter frère (Bruder), férocité (Grausamkeit) und cité (Stadt) heraushören und gibt bereits einen ersten Hinweis über die gedankliche Richtung, die einzuschlagen uns Fabrice Ramalingom einlädt: Das vivre ensemble, das Zusammenleben. Was sind die unterschiedlichen Beziehungen zwischen einem Herzens-, Waffen- oder Blutsbruder? Auf die Bühne treten 25 Personen, darunter professionelle Tänzer:innen und Laien aus Potsdam, und füllen nacheinander langsam den engen Raum. Schritt für Schritt verschwinden die Individualitäten und es entsteht eine Masse, die zu Chaos oder sogar Zerstörung führt. Kann es in einer Welt mit begrenzten Ressourcen, in der man oft weder auf den anderen noch auf die Umwelt Acht gibt, noch einen Hoffnungsschimmer, ja Menschlichkeit geben? Frérocité ruft zum Widerstand auf – eine künstlerische Geste wie ein Manifest, eine Warnung, ein Aufschrei, ein Weckruf.

9. Dez: Publikumsgespräch
10. Dez: Audiodeskription

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

fabrik Potsdam
Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.