Gefährliche Liebschaften

Auf einen Blick

Liebe ist etwas, was man benutzt, nicht etwas, dem man verfällt.

Wir gehen zurück in das 18. Jahrhundert, in die Zeit vor Beginn der französischen Revolution.
Marquise de Merteuil hat eine Rechnung mit ihrem ehemaligen Liebhaber Gercourt zu begleichen. Dieser will die junge Klosterschülerin Cécile heiraten. Deshalb muss – nach Merteuils Plan – Cécile verführt und noch vor der Hochzeit entjungfert werden. Ihr Werkzeug ist ihr verflossener Liebhaber, der Vicomte de Valmont und der schafft es im Handumdrehen.

So viele Namen, wer schläft mit wem? Weit entfernt ist die Zeit, aus der das Urwerk LES LIAISONS DANGEREUSES von Choderlos de Laclos stammt. Doch das Thema, um das sich alles dreht und sich in den Laken wendet, findet problemlos Anklang im Heute.

Regie: Gislén Engelmann
Ausstattung: Frauke Menzinger / Kathrin Wittig
Regieassistenz: Henny van de Ven

Eine Kooperation mit dem Theater Poetenpack, Potsdam

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Brandenburger Theater
Grabenstraße 14
14776 Brandenburg an der Havel

Tel.: +49 (0)3381 511 121
Fax: +49 (0)3381 511 160
E-Mail:
Webseite: brandenburgertheater.de

Ansprechpartner

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.