In 37 Tagen

Geistliche Madrigale aus dem Israelsbrünnlein

Auf einen Blick

Im Jahr 1623 veröffentlichte der Leipziger Thomaskantor Johann Hermann Schein (1586 – 1630) seine Sammlung "Israelsbrünnlein". Namensgeber der Sammlung ist das unversiegbare „Brünnlein“ des Alten Testaments wie die Psalmen, die Mose-Bücher, die Propheten, das Hohelied und andere Bücher des Alten Testaments, die Schein als textliche Grundlage für seine Kompositionen verwendete. Der Zyklus verbindet die deutsche Motettentradition mit der Kunst des italienischen Madrigals. Man hört gleichsam italienische Madrigale mit deutschen Texten.
Das Vokalensemble Opella Musica fand sich 2011 mit einer CD-Produktion zu Ehren des Komponisten Johannes Eccard zusammen. Die Mitglieder, alle als Solisten im Konzertfach rege national und international tätig, verbinden dieses Können mit Ensemblefähigkeit, was die musikalische Grundkonzeption der Werkinterpretationen bildet.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Kirche Alt-Ruppin
Kirchplatz. 1
16827 Alt Ruppin

Ansprechpartner

Förderverein Siechenhauskapelle Neuruppin e.V.
Siechenstraße 4
16816 Neuruppin

Tel.: +49 (0)172-3271800
E-Mail:
Webseite: www.siechenhauskapelle-neuruppin.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.