Klaviergala zu 4 Händen - Beethoven - Schubert

Auf einen Blick

  • Potsdam
Beethoven hat sein 3. Klavierkonzert dem Prinzen Louis Ferdinand gewidmet. Es erlangte schnell weite Verbreitung und Popularität. Entscheidenden Anteil hatten dabei Arrangements, so wie die Bearbeitung für vierhändiges Klavier von J.P. Schmidt aus dem Jahre 1836. Sie ist ein Musterbeispiel für die Musizierpraxis ihrer Zeit. Schuberts Grand Duo bezeichnete Schumann als große Sinfonie für das Klavier, was die Bedeutung dieses Werks im Schaffen Schuberts eindrucksvoll unterstreicht.

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-moll op. 37 (zeitgenössisches Arrangement f. Klavier zu 4 Hd.)
Franz Schubert: Grand Duo C-Dur op. 140

Naoko Fukumoto
Maria-Magdalena Pitu-Jokisch

Termine im Überblick

Auf der Karte

Schlosstheater im Neuen Palais
Park Sanssouci,
14469 Potsdam

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.