In 16 Tagen

Kosmischer Mittwoch: Die Rückkehr zum Mond

Auf einen Blick

Eine Betrachtung aus völkerrechtlicher Perspektive: Vortrag von Prof. Dr. Marcus Schladebach, LL.M., Juristische Fakultät der Universität Potsdam

Das Interesse am Mond erlebt gegenwärtig eine Renaissance. Fünfzig Jahre nach den Apollo-Missionen der USA planen einige Raumfahrtnationen und Privatunternehmen eine Rückkehr zum Mond. Dabei geht es nicht nur um den Beweis, dass eine dortige Landung erneut technisch möglich ist, sondern auch um den Abbau von Bodenschätzen und deren Transport zur Erde. Diese Pläne werfen grundlegende völkerrechtliche Fragen auf, denn der Mond repräsentiert das gemeinsame Erbe der Menschheit. Mit den Artemis Accords von 2020 versuchen die USA gegenwärtig, eine Neuausrichtung des Mondregimes anzustoßen.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

URANIA-Planetarium
Gutenbergstraße 71-72
14467 Potsdam

Tel.: 03312702721
E-Mail:
Webseite: urania-planetarium.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.