Noten neu verortet - Kammermusik findet Stadt

Auf einen Blick

Ein Ensemble der KAP schwärmt ins Land aus und füllt außergewöhnliche Orte mit Musik.
Zum vierten Mal in Folge schwärmt ein Ensemble der Kammerakademie Potsdam ins Land aus und füllt außergewöhnliche Orte mit Klang. Bei „Noten neu verortet“ können Publikum und Aufführende entdecken, wie klassische Musik in einer Scheune, einer Kapelle, einem Refektorium oder einer Burgruine klingt. Florian Bensch, Fagottist der KAP, hat für dieses Jahr ein Programm mit hinreißender, vielseitiger und kaum bekannter Musik zusammengestellt, darunter Werke für Fagott und Streichquartett von Reicha, Du Puy und Marsalis sowie ein selten gespieltes, jedoch absolut hörenswertes Streichquartett von Benjamin Britten.

Beteiligte
Florian Bensch, Fagott
Laura Rajanen, Violine 1
Kristina Lung, Violine 2
Alma-Sophie Starke, Violoncello
Jennifer Anschel, Viola

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Hospitalkapelle am Heimatmuseum
Rudolf-Breitscheid-Straße 44
16775 Gransee

Tel.: +49 (0)3306/751113
E-Mail:

Ansprechpartner

Kammerakademie Potsdam
Wilhelm-Staab-Str. 11
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331 23 70 527
Webseite: www.kammerakademie-potsdam.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.