In 355 Tagen

Online: 40 Jahre Filmmuseum Potsdam

Auf einen Blick

2021 blickt das älteste Filmmuseum Deutschlands auf die eigene, vierzigjährige Geschichte zurück. Mit gleich zwei Jubiläumsausstellungen, im Foyer des Marstalls und virtuell auf der Homepage, lässt das Haus die zentralen Ereignisse Revue passieren: Die erste Filmtechnik-Ausstellung, mit der es eröffnete; die Schnelligkeit, mit der das Museum ab den 1990er Jahren wuchs, als man aus den Studios der aufgelösten DEFA Objekte und Dokumente für die Sammlung barg. Erinnert wird an die Euphorie, mit der man damals viel Publikum und internationale Gäste anzog, mit der streitbare Ausstellungen ebenso wie die ersten Familien-Ausstellungen kuratiert wurden. Erinnert wird auch an institutionelle Veränderungen, die wichtigste: der Anschluss an die Filmuniversität 2011. Es geht auch um die unmittelbare Zukunft, etwa den im Entstehen begriffenen Archiv-Neubau mit einem öffentlich zugänglichen Schaudepot, den die ständig wachsenden Sammlungen 2022 am Medienstandort Babelsberg beziehen.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331 2718112
E-Mail:
Webseite: www.filmmuseum-potsdam.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.