In 20 Tagen

Orpheus auf Seeland

Auf einen Blick

Englisch-deutscher Musikimport ins dänische Inselreich

Dänemark besteht fast nur aus meerumspülten Inseln und auf der größten liegt Kopenhagen. Musikalisch gaben hier an König Christians Hof im 17. Jahrhundert Gastvirtuosen von den britischen Inseln mit raffinierter Lauten- und Gambenkunst den Ton an. Eine ihrer Spezialitäten war das mehrstimmige und akkordische Spiel auf der Lyra Viol. Selbst Orpheus würde seine Lyra für diese aparte Bassgambe eintauschen, meint Juliane Laake und erkor sie zur Begleiterin für Gabriel Voigtländers Lieder, die sich als roter Faden durchs Programm ziehen. Das kurfürstliche Sommerschloss am Ufer des Templiner Sees, ohnehin immer einen Ausflug wert, ist zur freien Besichtigung für das Konzertpublikum ab 18 Uhr geöffnet. Wissenswertes zum Schloss und dem Dreikönigstreffen 1709 erfahren Sie vor dem Dreikönigs-Porträt.

Shuttlebus buchbar

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Schloss Caputh
Str. der Einheit 2
14548 Schwielowsee OT Caputh

Tel.: +49 (0)331-28 888 28
Fax: +49 (0)331-28 888 29
E-Mail:
Webseite: www.musikfestspiele-potsdam.de

Ansprechpartner

Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH
Wilhelm-Staab-Str. 10/11
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331-28 888 28
Fax: +49 (0)331-28 888 29
E-Mail:
Webseite: www.musikfestspiele-potsdam.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.