In 16 Tagen

raum4/Teatr Pokoleniy/Die Zimmerwäldler zeigen: "M – Mörder unter uns"

Auf einen Blick

oder: davon werden unsere Kinder auch nicht wieder lebendig

Ein Kindermörder hält eine Großstadt in Atem; da die Polizei ihn nicht fassen kann, nimmt das organisierte Verbrechen die Verfolgung aus eigennützigen Motiven selbst in die Hand. „M – Mörder unter uns“ untersucht das Phänomen des aktuell weltweiten Erfolgs rechtspopulistischer Politik und was ein Klima der Angst in Gesellschaften bewirken kann. Indem die Geschichte auf heutige Beziehungen zwischen Russland und der Schweiz übertragen wird, wird die gegenseitige Abhängigkeit von Demokratien und autoritären Präsidialsystemen entlarvt. Die Inszenierung lehnt sich an Fritz Langs filmisches Meisterwerk „M – eine Stadt sucht einen Mörder“ an. In überraschenden Genresprüngen entwirft sie einen poetischen Bilderbogen, der vom klassischen Dreißigerjahre-Musical bis zur postdramatischen Dekonstruktion und expressionistischem Puppenspiel reicht.

Dauer: 130 Min. inkl. Pause, mehrsprachig mit deutschen Übertiteln

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331 73042626
E-Mail:
Webseite: www.t-werk.de

Ansprechpartner

T-Werk
Schiffbauergasse 4E
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331 73042626
Webseite: www.t-werk.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.