Steffen Schroeder "Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor"

Auf einen Blick

Oktober 1944. Mit sechsundachtzig Jahren steht Max Planck vor der schwersten Aufgabe seines Lebens. Der Nobelpreisträger soll ein «Bekenntnis zum Führer» verfassen. Viel hängt daran, denn Plancks geliebter Sohn Erwin, der am Hitler-Attentat vom 20. Juli beteiligt war, sitzt im Todestrakt von Tegel. Planck denkt zurück an frohe Tage und die dunkle Zeitenwende. Gefährten sind im Exil, vor allem vermisst er Albert Einstein. Der forscht in Amerika und widmet sich vielem, besonders den Frauen, allerdings gar nicht seinem Sohn Eduard, der in der Zürcher Heilanstalt Burghölzli mit seinen inneren Dämonen und dem fernen Vater ringt. Max Planck schreibt mit der Schwiegertochter Nelly Gnadengesuche für Erwin; dieser entdeckt die Weite des Daseins in einer Gefängniszelle. In der Berliner Reichskanzlei träumt Adolf Hitler vor einem Gemälde....

Eine Veranstaltung des Brandenburgischen Literaturbüros und der Buchhandlung Tieke.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Havelrestaurant Schwedendamm
Schwedendamm 7
14712 Rathenow

Tel.: +49 (0)3385 51 54 56
Fax: +49 (0)3385 49 90 71
E-Mail:
Webseite: www.havelrestaurant-schwedendamm.com

Ansprechpartner

Brandenburgische Literaturlandschaft e.V.
Große Weinmeisterstraße 46/47
14469 Potsdam

Tel.: +49 (0)331 - 237 002 58
Fax: +49 (0)331 - 240 884
E-Mail:
Webseite: www.literaturlandschaft.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.