In 28 Tagen

West-Berlin 1977

Auf einen Blick

Mit David Bowie durch den Tag

In einer Hinterhofwohnung in Schöneberg hat David Bowie von 1976 bis 1978 gewohnt. In den Kreuzberger Hansa Tonstudios nahm er mit »Low« und »Heroes« zwei seiner wichtigsten Alben auf. Die inselhafte Atmosphäre der eingemauerten Stadt mit ihren gerade erst aufkeimenden Subkulturen verpasste ihm einen mächtigen Kreativitätsschub. Hören Sie rein in Bowies Welt und folgen Sie seiner Spur durchs Labyrinth musikalischer Einflüsse und Inspirationen! Als man von Berlin-Ost nach Potsdam noch um Berlin-West herumfahren musste, war der Bahnhof Pirschheide Potsdams Hauptbahnhof, inzwischen hat er ein neues Leben als Event Location begonnen. Bowie in der Schalterhalle. Abgefahren!

Programm
Ein musikliterarisches Kaleidoskop um Bowies Jahre in Berlin mit Musik von Bowie & verwandten Geistern wie Brian Eno, John Cage, Steve Reich, Max Richter, Terry Riley & noch ganz anderen

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Bahnhof Pirschheide
Zum Bahnhof Pirschheide
14471 Potsdam

Tel.: +49 (0)331-28 888 28
Fax: +49 (0)331-28 888 29
E-Mail:
Webseite: www.musikfestspiele-potsdam.de

Ansprechpartner

Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH
Wilhelm-Staab-Str. 10/11
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331-28 888 28
Fax: +49 (0)331-28 888 29
E-Mail:
Webseite: www.musikfestspiele-potsdam.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.