© ScottyScout

4. Tagestour „FONTANE.RAD" - Von Wustrau über Hakenberg

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhof Radensleben Bahnhof 16818 Wustrau-Radensleben
  • Ziel: Bahnhof Radensleben Bahnhof 16818 Wustrau-Radensleben
  • 52,00 km
Die Tagestour startet am unteren Ende des Ruppiner Sees in Wustrau – der Bahnhof Wustrau-Radensleben liegt drei Kilometer abseits des Startpunktes – und entführt in die Gegend südlich von Neuruppin, die zu den ersten Stationen gehörte, die Fontane in seinen „Wanderungen“ unter die Lupe nahm. Eine Radtour entlang weiter Wiesen und Felder.

Wustrau – dem ersten Halt auf dieser Tagestour auf den Spuren Fontanes – ist das erste Kapitel in Fontanes Werk „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ gewidmet. Die Tour führt zunächst entlang des Ruppiner Sees und verläuft dann ein kurzes Stück auf der FONTANE.RAD-Hauptroute Richtung Potsdam. Ab Buskow zweigt die Tour über Stöffin nach Protzen ab, das Fontane als „wohlhabendes Luch- und Torfdorf“ beschrieb. Ein Abstecher nach Walchow führt dort zum Pfarrhaus, dessen damaliger Superintendent Kirchner Fontane als Sehenswürdigkeit beschrieb. Mit der weiteren Tour über Fehrbellin und Hakenberg folgen eindrückliche romantische Ortschaften aber auch ehemalige Kriegsschauplätze. Die Siegessäule in Hakenberg zeugt heute noch davon. Ein Abstecher über Linum ist ein Muss für alle Naturliebhaber: Nicht nur wenn sich im Spätsommer die Zugvögel sammeln ist im Storchendorf Hochbetrieb. Der Ort lag früher an einer viel benutzen Pilgerstrecke von Berlin nach Bad Wilsnack. Zurück geht es nach Wustrau.

Länge: 52 km (3-4 h)

Start/Ziel: Wustrau-Radensleben

Logo / Wegestreckenzeichen: FONTANE.RAD auf dunkelblau-weißem Grund

Anreise: Ab Berlin-Spandau oder ab Berlin Gesundbrunnen mit dem RE 6 (Wittenberge) nach Wustrau-Radensleben (ca. 1 Stunde 15 Minuten).

Abreise: Ab Wustrau-Radensleben mit dem RE 6 (Berlin Gesundbrunnen) nach Berlin-Spandau oder Berlin Gesundbrunnen und von dort mit der S-Bahn nach Berlin Hbf. (ca. 1 Stunde 15 Minuten).

Verlauf: Wustrau, Protzen, Walchow, Fehrbellin, Hakenberg, Linum (Abstecher), Wustrau

Sehens- und Wissenswertes:
  • Ruppiner See
  • Gutspark Protzen
  • Pfarrhaus Walchow
  • Kurfürstenpark Fehrbellin 
  • Siegessäule Hakenberg 
  • Linum mit der Storchenschmiede
Kombinationsmöglichkeiten:
  • FONTANE.RAD Hauptroute zwischen Oranienburg und Potsdam
  • FONTANE.RAD Tagestour 3 ab Neuruppin über Karwe 
Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: 84% befestigt – 16% unbefestigt

Karten / Literatur: Auf der Website FONTANE.RAD finden Sie alle Informationen zur Radroute.

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.