© TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn

Glindower Alpenglühen

Auf einen Blick

  • Start: Alpenstraße 44 Ziegeleimuseum Glindow 14542 Glindow
  • Ziel: Alpenstraße 44 Ziegeleimuseum Glindow 14542 Glindow
  • 4,00 km
Diese künstliche Berglandschaft ist durch alte Tongruben entstanden und ist heute eine einmalige urwaldhafte Landschaft in Brandenburg. Auch ein Abstecher zum Glindower See sollte man miteinplanen.

Länge: 4 km (1-2h)

Start / Ziel: Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Wegbeschreibung:
Mit 40 Meter tiefen Schluchten, Anstiegen, Kleingewässer und einem Mischwald wird einem auf den 4 km langen Wanderweg viel Abwechslung geboten. Diese Wanderung ist nur bedingt für eine Wanderung mit Hund geeignet. Abschnittsweise sind die Wege sehr morastig und die Treppen etwas schmal. Da man die Tour am Ende um einen Abstecher an den nahen Glindower See ergänzen kann, sind die Spuren der Wanderung aber auch schnell abgespült.

An-/Abreise:

ÖPNV: Mit dem RE1, in Richtung Brandenburg a.d. Havel / Magdeburg, vom Berliner Hauptbahnhof aus bis nach Werder (Havel) fahren. Von dort aus weiter mit dem Bus 633 in Richtung Bliesendorf oder dem Bus 641 in Richtung Beelitz bis zur Alpenstraße in Glindow.

PKW: Berlin über die Autobahn A115 in Richtung Potsdam / Magdeburg verlassen. Ab dem Dreieck Nuthetal weiter auf der A10 in Richtung Magdeburg / Hannover / Hamburg bis zur Anschlussstelle Glindow. Von dort weiter über die L90 nach Glindow.

Parken: Am Ziegeleimuseum

Sehens- und Wissenswertes: Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Kombinationsmöglichkeiten: Panoramawanderweg durch das Obstbaugebiet Werder (Havel), Rund um den Schwielowsee, Rund um die Potsdamer Havelseen 

Karten: KOMPASS Wanderkarte Havelland: 4in1 (KOMPASS-Wanderkarten, Band 745) ISBN-13: 978-3990442555 11,99 Euro

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.