© TMB-Fotoarchiv/Ehn

Rundtour Naturpark Uckermärkische Seen

Auf einen Blick

  • Start: Lindenhof 1 Einsetzstelle Lindenhof, Gestüt 17268 Templin
  • Ziel: Brandenburger Straße 33 Nordlicht Kanustation oder Wasserwanderrastplatz 16798 Fürstenberg/Havel
  • 80,00 km
Auf der Tour durch die Templiner und Lychener Gewässer durchstreifen Naturliebhaber eines der ursprünglichsten Paddelreviere Brandenburgs. Die kurvenreiche Havel führt sie vorbei an geheimnisvollen Inseln und unberührten Wäldern. Aufmerksame Wasserwanderer entdecken im raschelnden Schilf vielleicht sogar einen Biber oder Fischotter. Die geringe Strömung macht die Tour auch für Einsteiger und Familien gut befahrbar.
Für Gäste mit eigenem Boot ist das Gestüt Lindenhof in Templin ein guter Startpunkt. Hier gibt es einen Wasserwanderrastplatz, Pensionszimmer, ein Heuhotel sowie Wohnmobilstellmöglichkeiten. Außerdem bietet das Gestüt einen Kanushuttle an. Der erforderliche Über-Land-Transport des Bootes vom Netzow- zum Platkowsee kann somit bereits bequem zu Anfang der Tour erfolgen. Weitere Einsetzmöglichkeiten in Lychen und Templin. Die Tour endet in Fürstenberg/Havel.

Länge: ca. 80 km / 4-5 Tage (oder 4-5 Tage nach Lychen)

Start: Gestüt Lindenhof bei Templin / Ziel: Fürstenberg / Havel

Anreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE5 (Stralsund) bis Löwenberg / Mark. Ab hier weiter mit dem RB12 nach Templin und dann mit dem Bus 518 (Gandenitz) bis zum Lindenhof. Abschließend noch 1Km zu Fuß bis zum Gestüt Lindenhof bei Templin (ca. 2,5h).
  • PKW: Ab Berlin über die A114, A10, L21 und B109 bis zum Gestüt Lindenhof bei Templin (ca. 2h).
Route: Netzowsee, Gleuensee, Templiner Stadtsee, Havel nach Fürstenberg/Havel oder über Havel, Stolpsee, Himmelpfort, Haussee, Woblitz, Großer Lychener See, Zenssee, Platkowsee, weiter mit Shuttledienst (Gestüt Lindenhof, Telefon: 03987-401618-0) zum Netzowsee.

Landgang:
  • Templin: Natur-Therme, historische Altstadt
  • Schleuse Regow: Ziegenhof
  • Bredereiche: schöne Fachwerkhäuser
  • Fürstenberg/Havel: historischer Stadtkern
  • Himmelpfort: Klosterruine
  • Lychen: Flößermuseum
  • Alt-Placht: Kirchlein im Grünen
Gewässerprofil: geringe Strömung, einfach und durchgängig befahrbar, Vorsicht auf Stolpsee bei starkem Westwind; Flussabschnitte mit zahlreichen Schleifen sowie schmalere Rinnenseen; 7 Schleusen; bei Niedrigwasser Brücke Netzowsee evtl. Umtragen

Karten / Literatur:
  • "DKV-Gewässerführer für Ostdeutschland: Kanuführer für Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen (DKV-Regionalführer)", Deutscher Kanu-Verband; Auflage: 4 (1. April 2011), ISBN-13: 978-3937743288, 19,95 Euro
  • "TourenAtlas Wasserwandern / TA5 Berlin-Brandenburg mit Spreewald: Oder, Havel, Spree + Nebengewässer", 1:75.000 & 1:25.000, Verlag: Jübermann, Auflage: 5 (5. Juli 2013), ISBN-13: 978-3929540666, 25,00 Euro

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.