In 238 Tagen

Weihnachtlichen Bräuchen auf der Spur

Auf einen Blick

Um den 23. Dezember wurde in vorchristlicher Zeit die Wintersonnenwende gefeiert und grüne Zweige in Wohnungen galten als Schutz vor Unheil und Zeichen von Hoffnung. Typisch in Werder (Havel) war das Aufstellen der hölzernen Weihnachtspyramide die immer wieder neu mit grünem Papier umwickelt wurde. Ab dem 17.Jahrhundert kamen die ersten Tannen in die Wohnungen wohlhabender Bürger, sie waren mit Äpfeln, Nüssen und Gebäck geschmückt. Das uns bekannte Weihnachtsfest mit geschmücktem Baum, Liedern, Krippe, Geschenken aber auch dem Besuch des Gottesdienstes ist eine kulturelle Ausformung der Bürgerfamilien des 19. Jahrhunderts. Das spiegelt die festlich geschmückte Insel wider.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Treffpunkt: Infotafel an der Inselbrücke
14542 Werder (Havel)

E-Mail:
Webseite: www.stadtfuehrer-werder.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.