© Katja Brunow

Havelplausch

mit Katja Behling

Jetzt saniert sie Häuser und züchtet Schafe, ist Idealistin und spaziert gerne an die alte Badestelle in Weseram. Vor 20 Jahren hätte sie sich das niemals zu träumen gewagt.

„Das Leben schreibt die schönsten Geschichten”

Nach so manchem langen Tag auf unserem Hof nehmen mein Mann und ich uns die Zeit und setzen uns
am Abend, auch mal mit einem Glas Wein, in unseren großen Garten und genießen von hier den Weitblick auf die Wiesen. Oft kann ich Rehe zählen, Gänse und Schwäne verteilen sich haufenweise hier, dann hoppelt wieder ein Hase entlang und der rote Milan zieht über uns seine Kreise. Und was das Schönste ist, das »gigigi« der Schwäne erinnert mich immer an meine Kinderzeit bei meiner Oma.

Ich bin im Wendland aufgewachsen und nach einigen Jahren in Lüneburg, wo ich als Einzelhandelskauffrau in einem Modegeschäft arbeitete, 1996 ins Land Brandenburg gekommen. Ein Bekannter hatte mir die Möglichkeit in Berlin zu arbeiten und auf dem Lande zu wohnen schmackhaft gemacht.

Seit nun fast 20 Jahren bin ich im Havelland heimisch. Hätte mir damals jemand gesagt, dass ich mal Häuser selbst saniere und Schafe züchte, den hätte ich für verrückt erklärt. Wir sind Idealisten! Heute haben wir fast 100 Skudden, die auf angrenzenden Streuobstwiesen, aber auch auf Weideflächen unweit der Havel stehen. Wenn ich unsere Schafe betreue, spaziere ich gerne an die alte verwachsene Badestelle des Flusses bei Weseram, denn es erscheint mir einmalig, hier den Grillen und Fröschen zu lauschen.

Ich beschreibe unseren Gästen das Havelland immer als absolut abwechslungsreich. Man findet die völlige Ruhe, historische Orte wie das Fischerstädtchen Ketzin oder die Stadt Brandenburg an der Havel, die auch kulturell viel zu bieten hat, und, was mich immer wieder fasziniert ist, dass man in der weiten Landschaft mehr Tiere als Menschen treffen kann.

Mein Tipp für Havellandentdecker ist eine Radtour zu den Götzer Bergen. Hat man den Aussichtsturm dann zu Fuß erreicht und ist raufgeklettert, kann man die Havelniederung rauf und runter gucken und wenn man einen absolut offenen Himmel hat, sogar bis Potsdam schauen.

© Katja Brunow

Skuddenhof Weseram

Gemütliches Ambiente und ein liebevoll gepflegter Hof erwarten Sie in Weseram nahe Brandenburg an der Havel.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.