© Luftbildaufnahmen Jokeair (www.jokeair.com), Lizenz: GFZ

Das Süring-Haus

Auf einen Blick

Der ursprünglich „Königlich Preussisches Meteorologisches Observatorium“ genannte Klinkerbau mit dem zinnenbewehrten Turm wurde 1890 bis 1893 errichtet. Derzeit wird er vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und dem Deutschen Wetterdienst (DWD) genutzt. Auf dem Turm befindet sich ein meteorologisches Messfeld. Im größten Teil des Gebäudes befassen sich Wissenschaftler mit den Wirkungen von Klimaveränderungen. Benannt ist das Süring-Haus nach dem ehemaligen Direktor des Meteorologischen Observatoriums Reinhard Süring. Er stellte 1901 zusammen mit Arthur Berson den Ballon-Höhenrekord von 10 800 Metern auf. Dabei konnten sie feststellen, dass die Lufttemperatur ab zirka 8000 Meter wieder ansteigt. Der Übergang zwischen Troposphäre und Stratosphäre war entdeckt.

Auf der Karte

Das Süring-Haus
Telegrafenberg
14473 Potsdam
Deutschland

Tel.: 0331 288 2500
Webseite: www.pik-potsdam.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.