Dorfkirche Bahnitz

Schon im Jahr 1225 wird erstmals urkundlich ein Pfarrer im Ort Bahnitz erwähnt, die mittelalterliche Kirche des Ortes war jedoch 1777 so baufällig, dass an ihrer Stelle eine neue Kirche im Stile des Barock gebaut und 1782 geweiht wurde. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Kirchenbau so stark beschädigt, dass das Gebäude 1962 gesperrt werden musste. Ab da fanden Gottesdienste in einem Bauwagen und dann in einem Gemeinderaum in der Dorfstraße 11 statt. 1969/70 wurde die alte Kirche abgerissen, sie war für die nunmehr 200 Einwohner zählende Gemeinde ohnehin zu groß.
Es entstand die Idee, den noch stehenden Stumpf des Kirchturms zu einer Kapelle umzubauen. 1978 erfolgte die Zuteilung des Baumaterials und nach einer Bauzeit von vier Jahren konnte die heutige Kirche 1982 eingeweiht werden. Sie ist mit 30 Sitzplätzen vermutlich die kleinste Kirche Deutschlands, in der regelmäßig Gottesdienste stattfinden.
Die Kirche ist von Mai bis Sept. tägl. 10 bis 18 Uhr geöffnet. Schlüssel bei Annedore Pfeiffer Tel. 033877 52060. Im Dorf gibt es zudem mehrere Künstlerateliers.

 

Auf der Karte

Dorfkirche Bahnitz
Dorfstraße 6
14715 Bahnitz
Deutschland

Tel.: 039348-205
E-Mail:
Webseite: www.kirchenkreis-elbe-flaeming.de/index.php?page=schlagenthin

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.