Dorfkirche Ketzür

Auf einen Blick

Die Kirche in Ketzür gehört durch die Eigenart und Seltenheit ihrer ursprünglichen Anlage und späteren Umwandlungsformen sowie auch durch die sehr wertvollen Ausstattungsstücke zu den anziehendsten Gotteshäusern des Landkreises Havelland. Sie ist Im Kern ein siebeneckiger Backsteinbau des 13. Jahrhunderts. 1599 wurde im Osten die Grablege der Brösickes angesetzt und reich ausgestattet.
Unstrittiger Höhepunkt ist das Epitaph (1611-13) von Christoph Dehne aus Magdeburg (Marmor, Alabaster und Sandstein): Die Familie des Heino von Brösicke wird vollplastisch betend vor einem Szenario, das die ganze Heilsgeschichte darstellt, abgebildet.
Der Altaraufbau aus Holz vom Jahre 1600 zeigt  Darstellungen von Jüngstem Gericht und vom heiligem Abendmahl. 16 kleine Wappen erinnern an die Familie von Brösicke und ihre Ahnen. Die barock bemalte Holzbalkendecke im Kirchenschiff und die Patronatsloge wurden ca. 1690 hergestellt.
Besichtigung möglich. Anmeldung und Schlüssel siehe Aushang oder über das Pfarramt Päwesin (Hauptstraße 39, 14778 Beetzsee OT Brielow, Tel. 033838-40226).

Auf der Karte

Dorfkirche Ketzür
Ketzürer Dorfstraße 31
14778 Ketzür
Deutschland

Tel.: 033838-40226
E-Mail:
Webseite: www.ekmb.de/paewesin

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.