Krongut Bornstedt

Auf einen Blick

In unmittelbarer fußläufiger Nähe zum Schlosspark Sanssouci liegt das Kleinod Krongut Bornstedt. Als Teil des UNESCO-Welterbes fügt sich der ehemalige Sommersitz des Hohenzollernschen Kronprinzenpaares Friedrich Wilhelm und seiner Gemahlin Victoria in das weltberühmte Ensemble der Schlösser und Gärten von Potsdam ein.

Bereits 1664 hatte der Große Kurfürst das Gelände erworben und als Gut genutzt. Nach 1734 wurde es durch das Große Militärwaisenhaus bewirtschaftet. Nach einem Brand im Jahre 1846 erfolgte der Neubau zum Sommersitz durch den Architekten Johann Heinrich Haeberlin. Für die Gestaltung der Gärten zeichneten Peter Joseph Lenné und Emil Sello verantwortlich. Neben der Verschönerung der Landschaft diente das Krongut als Mustergut zur Darstellung landwirtschaftlich-baulicher Neuerungen. 2002 konnte die Sanierung des Gutes fertiggestellt werden.

 

Auf der Karte

Krongut Bornstedt
Ribbeckstraße 6-7
14469 Potsdam
Deutschland

Tel.: 0331-550650
Fax: 0331-5506515
E-Mail:
Webseite: www.krongut-bornstedt.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.