© SPSG/Leo Seidel

Schloss & Schlossgarten Paretz

Auf einen Blick

Von 1797 bis 1805 verbrachten die Preußische Königin Luise mit ihrem Gatten, Friedrich Wilhelm III und den Kindern stets sechs Sommerwochen in Paretz. Für sie war es die fast private Sommerfrische, in der sie das Familienleben genießen konnten. Hier, vor den Toren Potsdams, demonstrierten sie aber gleichzeitig auch eine moderne Form des Landlebens. Das Schloss wurde Ende des 18. Jahrhunderts von David Gilly im Stil eines großen Gutshauses erbaut und bildet mit dem Park, der Kirche sowie weiteren Bauwerken ein Ensemble. Der Ort Paretz selbst wurde als Musterdorf nach englischem Vorbild angelegt.

Ein Rundgang durch die königlichen Wohnräume mit ihren kostbaren Möbeln, Gemälden, Grafiken und den berühmten Paretzer Papiertapeten gibt faszinierende Einblicke in die Lebenswelten der als unbeschwert und temperamentvoll geltenden Luise.

Die Dauerausstellung im Schloss erzählt von der spannenden Bau- und Nutzungsgeschichte des Ensembles und erinnert an die aufwendige Restaurierung. Zu den Exponaten gehören unter anderem neben künstlerisch herausragenden Bildnisbüsten der Königin Luise und einiger Porträts eng mit ihr verwandter Personen auch luxuriöse Einrichtungsgegenstände.

In der Schlossremise wird eine kulturhistorisch bedeutende Sammlung kostbarer Kutschen, Prunkschlitten und Sänften des preußischen Herrscherhauses aus dem 17. und 18. Jahrhundert präsentiert.

Tipp:
Paretz per Audioguide erleben in 60 Minuten: Der Verleih erfolgt an der Schlosskasse Paretz während der Öffnungszeiten des Schlosses bis Ende Oktober und ist kostenlos. 

Auf der Karte

Schloss & Schlossgarten Paretz
Parkring 1
14669 Paretz
Deutschland

Tel.: 033233-73611
E-Mail:
Webseite: www.spsg.de/schloss-schlossgarten-paretz

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.