© Jürgen Rocholl

Schlossturm Schloss Wiesenburg

Auf einen Blick

Wiesenburg trägt die Burg noch im Namen - schließlich fand der Ort erstmals 1161 als "Burgwardium Wisenburg" Erwähnung. Von der wohl ursprünglich aus Holz errichteten Verteidigungsanlage ist heute jedoch nichts mehr zu sehen. Doch der aus Feldsteinen errichtete Burgturm mit seinen bis zu zwei Metern dicken Mauern vom Anfang des 13. Jahrhunderts ist Zeugnis der früheren Burg. Die Burganlage wurde nach und nach zu einem Schloss umgebaut, im Krieg zerstört und wieder aufgebaut. Seit den 1990er Jahren ist das Schloss im Privatbesitz und beherbergt mehrere Wohnungen.

Der Turm ist der Öffentlichkeit zugänglich. Im Inneren ist die Tourist-Information und ein kleines Museum des Tourismusvereins Wiesenburg/Mark untergebracht. Gegen einen kleinen Obolus kann das Museum besucht und der Turm bestiegen werden. Von hier oben kann man den Blick schweifen lassen über den schön angelegten Paark und die Gassen am Fuß des Turms. In den Sommermonaten kann man von der Aussichtsplattform sogar einen Blick in das benachbarte Storchennest werfen.

 

Auf der Karte

Schlossturm Schloss Wiesenburg
Schlossstraße 1b
14827 Wiesenburg
Deutschland

Tel.: 033849 30980
E-Mail:
Webseite: www.tourismusverein-wiesenburgmark.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.