© André Stiebitz, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH

Wohnhaus und Garten Karl Foerster

Der Schaugarten befindet sich im Potsdamer Stadtteil Bornim. Hier lebte und arbeitete der Staudenzüchter und Gartenphilosoph Karl Foerster (1874 bis 1970). Im Jahr 1912 begann er im Garten seines Hauses mit der Anlage einer Schau- und Versuchsfläche für Stauden.
Die ursprüngliche Gartenanlage sah sechs Themenbereiche vor. Darin kombinierte und gruppierte Foerster Stauden mit Blumenzwiebeln, Gräsern und Gehölzen zu kleinen Kunstwerken.

Die Gartenanlage wurde mehrmals umgestaltet. Seit 1981 steht sie als "Karl-Foerster-Gedenkstätte" unter Denkmalschutz. Zur Bundesgartenschau 2001 wurde sie als Gartendenkmal rekonstruiert. In der benachbarten Gärtnerei können die original Foerster-Stauden erworben werden.

Von April bis Oktober finden regelmäßig Führungen durch den Foerster-Garten statt. Eine Anmeldung per E-Mail wird erbeten. Gruppenführungen sind jederzeit nach Absprache möglich.

Information für Gruppen
Die Führungen sind auf die Dauer von 1 Stunde angelegt, max. 20 Teilnehmer pro Führung. Die Kosten pro Führung belaufen sich auf 120 Euro, davon fließen 20 Euro ungemindert in den Erhalt des Gartens.

Mehr Informationen: Führungen durch den Foerstergarten für Gruppen
 

Auf der Karte

Wohnhaus und Garten Karl Foerster
Am Raubfang 7
14469 Potsdam
Deutschland

E-Mail:
Webseite: www.denkmalschutz.de/denkmal/wohnhaus-und-garten-karl-foerster.html

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.