© Sandra Fonarob, Lizenz: Sandra Fonarob

Naturlehrpfad Netzen

Auf einen Blick

  • Start: 14797 Kloster Lehnin
  • Ziel: 14797 Kloster Lehnin
  • 3,00 km
Der Naturlehrpfad verläuft unmittelbar am Naturschutzgebiet Rietzer See. Hier sammeln sich während der Vogelzugsaison im Herbst tausende Graugänse und Kraniche für ihren Flug nach Süden. Ein beeindruckendes Spektakel für Groß und Klein.
Die kurzweilige Dreiecksrunde verläuft als breiter Feldweg ab der Brücke über den Emsterkanal bis zum Ort Netzen und von dort, den Netzener See streifend, zurück. Beim entspannten Wandern kann der Blick ungehindert rechts und links über Wiesen und Felder in die Ferne schweifen und gelegentlich erblickt man einen Seeadler am Himmel. Selbst überwinternde Kraniche lassen sich während der gesamten Wanderung beobachten.
An zwölf übersichtlich gestalteten Stationen erfährt man viel Informatives über diesen Teil des Havellandes und über die Besonderheiten der hier vorkommenden Seen- und Moorlandschaft. Zu Beginn des Rundganges widmen sich mehrere Stationen der havelländischen Kulturlandschaft. Es geht um Lesesteinhaufen und Benjeshecken als Lebensraum für Kleintiere, um tierische Kulturfolger oder um die Entwicklung der Landwirtschaft in den vergangenen zweihundert Jahren.
Wie vorbestellt stehen die Netzener Kühe am Wegesrand und beäugen neugierig die vorbeiziehenden Wanderer. Im weiteren Verlauf des Naturlehrpfades erklären die Stationen typische Tiere und Pflanzen dieser Offenlandschaft und deren Abhängigkeiten zueinander in der Natur. Auf dem letzten Stück des Weges erhaschen Sie noch einen Blick auf Bäume, die das Ufer des Netzener Sees umsäumen. Am Emsterkanal selbst informieren mehrere Stationen über die Lebenswelt im und am Wasser. Dabei geht es vor allem um Biber und Fischotter, die sich dort besonders wohl fühlen. Arbeitsspuren des Bibers lassen sich beim genaueren Hinsehen hier und da entdecken.

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.