In 120 Tagen

Ein König ohne Hof hält Hof: Die Tafelrunde Friedrichs II. im Schloss Sanssouci

Auf einen Blick

Führung mit Schlossmitarbeiter Andreas Woche, SPSG

Mit der Fertigstellung des Schlosses Sanssouci im Jahre 1748 wurde die Sommerresidenz Friedrichs II. zu einem Ort, an welchem sich der König neben dem politischen Tagesgeschäft abseits des höfischen Zeremoniells bevorzugt mit Künsten und Wissenschaften beschäftigen wollte. Die Tafelrunde Friedrichs II. im Schloss Sanssouci wurde spätestens durch die Verbildlichung derselben durch Adolph Menzel im 19. Jahrhundert zur Legende. Hier umgab sich der König mit bedeutenden Vertretern der französischen Aufklärung. Diese versuchten wichtige Impulse auf den Gebieten der Kunst, der Musik sowie hinsichtlich aufgeklärter Reformen im Königreich Preußen zu geben. Die Sonderführung durch das Apartment des Königs im Schloss Sanssouci beschäftigt sich mit den Teilnehmern der königlichen Tafelrunde und stellt die Frage nach dem Einfluss sowie den Grenzen aufgeklärten Denkens auf die Ansichten und Entscheidungen König Friedrichs II.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Schloss Sanssouci
Maulbeerallee
14469 Potsdam

Webseite: www.spsg.de/schloss-sanssouci

Ansprechpartner

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)

Tel.: +49 (0)331-9694200
Fax: +49 (0)331-9694107
E-Mail:
Webseite: www.spsg.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.