Heute

Paretz. Ein königlicher Landsitz um 1800

Auf einen Blick

Dauerausstellung: Geschichte und Nutzung der Sommerresidenz Königin Luises und ihres Gemahls

Paretz gehört zu den schönsten Ausflugszielen in der märkischen Schlösserlandschaft. Das Dorf gilt als Musterbeispiel der preußischen Landbaukunst um 1800 in der Mark Brandenburg. Schloss- und Dorfensemble wurden 1797–1804 für das preußische Thronfolger- und spätere Königspaar Friedrich Wilhelm III. und Luise geplant und mit neuer Bautechnik und hohem ästhetischen Anspruch ausgeführt. Es erfüllte den Wunsch nach einem königlichen Landsitz sowie die Anforderungen an ein funktionierendes Bauerndorf.

Manches blieb erhalten oder wurde – wie das Schloss – durch umsichtige Sanierung und behutsame Restaurierung wiederhergestellt. Besonders eindrucksvoll sind die ehemaligen königlichen Wohnräume im Schloss mit ihren wertvollen handgemalten und gedruckten Papiertapeten sowie den Möbeln, Gemälden, Graphiken und Porzellanen aus der Originalausstattung.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

  • Samstag, 01.07.2023
    Ganztags