In 215 Tagen

Sinfoniekonzert: Fantasie

Auf einen Blick

Im September 2022 sorgte der junge Pianist Lukas Sternath für Aufsehen: er gewann den ersten Preis des ARD-Musikwettbewerbs, zusätzlich wurden
ihm sieben Sonderpreise, darunter der Publikumspreis, verliehen. Gemeinsam mit Chefdirigent Antonello Manacorda und der KAP führt er erstmals Robert Schumanns Klavierkonzert in Potsdam und Berlin auf.

Als „Phantasie“ bezeichnete Schumann zunächst sein Werk für Klavier und Orchester, bevor er es einige Jahre später zu einem dreisätzigen Solokonzert ausarbeitete. Tänzerischer Schwung, virtuose Dialoge und zarte Kantilenen charakterisieren die Musik, mal kammermusikalisch, mal sinfonisch. Béla Bartók war ein Neutöner seiner Zeit, der es schaffte, mit seiner individuellen Tonsprache eine ganze Generation zu prägen. Seine frühe Orchestermusik ist dem Vorbild Richard Strauss verpflichtet und so könnte die Tanzszene aus „Ariadne“ gar Inspiration für den beschwingt-leichten Charakter seiner zweiten Orchestersuite gewesen sein.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Nikolaisaal Großer Saal
Wilhelm-Staab-Str. 10-11
14467 Potsdam

Tel.: 03312888828

Ansprechpartner

Kammerakademie Potsdam
Wilhelm-Staab-Str.11
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331-2370527
E-Mail:
Webseite: kammerakademie-potsdam.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.