© Bansen/Wittig

Gutspark Dahlen

Auf einen Blick

  • Reiseregion Fläming
  • Gräben
Der Gutspark Dahlen gehört neben dem Schlosspark Wiesenburg zu den dendrologisch wertvollsten im Naturpark Hoher Fläming. Ab 1840 wurde der neun Hektar große Park im sogenannten englischen Stil angelegt. Dabei wurden Sichtachsen vom Schloss zum außerhalb liegenden Erbbegräbnis eingerichtet. Mit Alleen und Baumreihen wurde der Gutspark in die Landschaft eingebunden. Mit der Erweiterung der Parkanlagen bis Ende des 19. Jahrhunderts entstanden die heutigen Wegeführungen und die Teichanlagen.

In dem ehemaligen Gutshaus im Schinkel-Stil ist heute ein Pflege- und Betreuungsheim. Der öffentliche Gutspark wird durch einen Förderverein ehrenamtlich betreut.

Ein Besuch des Gutsparks ist eigentlich zu jeder Jahreszeit lohnenswert, aber der Reichtum an Frühblühern ist schon beeindruckend: Beginnend mit den Schneeglöckchen setzt sich die Blüte bis zu Waldmeister und Maiglöckchen fort, ehe das dichte Blätterdach der Bäume nahezu vollständig beschattet.

Auf der Karte

Gutspark Dahlen
Dorfstraße 1
14793 Gräben
Deutschland

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.