© Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Lizenz: GFZ

Wissenschaftspark „Albert Einstein“

Auf einen Blick

Der Wissenschaftspark "Albert Einstein" ist einer der traditionsreichsten Wissenschaftsstandorte in Deutschland. Seit fast 150 Jahren befinden sich hier Einrichtungen zur Erforschung des Himmels und der Erde. Hier wurde das weltweit erste astrophysikalische Observatorium errichtet, hier befindet sich die Wiege der wissenschaftlichen Erforschung der Erdoberfläche (Geodäsie) und der systematischen Vermessung des Erdmagnetfeldes, hier liegt eine Geburtsstätte der deutschen Meteorologie. Knapp 1.300 Mitarbeiter*innen arbeiten heute alleine im 1992 gegründeten GeoForschungsZentrum (GFZ), das im Jahr 2008 zu einem Helmholtz-Zentrum wurde. Hervorgegangen ist es aus dem renommierten DDR-Zentralinstitut für Physik der Erde (1969) und dem davor hier ansässigen Königlich-Preussischen Geodätischen Instituts von 1870. Hinzu kommen weltweit geachtete Einrichtungen wie die Potsdamer Forschungsstelle des Alfred-Wegener-Instituts, das Potsdam-Institut für Klimafolgenfoschung sowie das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) mit den historischen Teleskopen „Großer Refraktor“ und „Sonnenobservatorium Einsteinturm“. Ferner finden hier Messungen des Deutschen Wetterdienstes statt.

Auf der Karte

Wissenschaftspark „Albert Einstein“
Telegrafenberg
14473 Potsdam
Deutschland

Tel.: 0331-2880
E-Mail:
Webseite: www.gfz-potsdam.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.