Schleusen

Freie Fahrt auf der Havel

Bitte beachten Sie bei Ihrer Tourenplanung die Öffnungszeiten der Schleusen im Havelland. Alle relevanten Informationen dazu finden Sie auf www.elwis.de.

Für eine unkomplizierte und unfallfreie Fahrt möchten wir Ihnen ein paar Hinweise zum Schleusen aufzeigen:

Was gehört zum Schleusenbereich?

  • Die Schleuse selbst.
  • Die Wasserfläche oberhalb und unterhalb der Schleusen, die dem Festmachen, Einordnen und Warten von Fahrzeugen dienen (Schleusenvorhafen).
  • Davon abweichend kann die zuständige Behörde mittels Schild den Schleusenbereich festlegen.

Regeln zur Durchfahrt

  • Vor Einfahrt in den Schleusenbereich sollten bereits die Fender ausgebracht werden. Leinen und Bootshaken sind griffbereit zu halten.
  • Grundsätzlich sollte die Einfahrt in den Schleu-senbereich mit mäßiger Geschwindigkeit erfolgen.
  • Im Schleusenbereich ist das Überholen bei Annä-herung an die Schleuse verboten.
  • Die Anlegestellen von Fähren oder Fahrgastschif-fen sind freizuhalten.
  • Geschleust wird in der Reihenfolge des Eintreffens, soweit nichts anderes vom Schleusenpersonal festgelegt wird.
  • Behördenfahrzeuge, Rettungsfahrzeuge die zur Ausübung Hoheitlicher Aufgaben unterwegs sind haben generell den Schleusenvorrang.
  • Bei der Einfahrt in die Schleuse müssen die Fahrzeuge  ihre  Geschwindigkeiten so vermindern, dass ein Anprall an die Schleusentore oder andereFahrzeuge vermieden wird.
  • Bei  gemeinsamer  Schleusung von  Kleinfahrzeugen mit anderen Fahrzeugen dürfen Kleinfahrzeuge erst nach den anderen Fahrzeugen in die Schleuse fahren.
  • Es ist verboten in der Schleusenkammer zu lärmen.
  • Verwenden Sie Fender, um die schifffahrtsüblichen Berührungen abzumildern.
  • Leinen  in  der  Schleuse  niemals fest belegen, sondern fieren (= das  kontrollierte Lose-Geben oder Dichtholen einer Leine, mit der das Boot in der Schleuse an Pollern, Ringen oder Leitern  gehalten wird).
  • Beachten Sie, dass bei der Ausfahrt große Fahrzeuge einen hohen Schraubenstrom erzeugen können.

Ein Service der Polizei Brandenburg

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.