© Heiko Bansen

Auf den Spuren von Kurfürsten und Reformatoren

Auf einen Blick

  • Start: Hallesche Straße Bahnhof Lutherstadt Wittenberg 06886 Wittenberg
  • Ziel: Pariser Platz Brandenburger Tor 10117 Berlin
  • 132,00 km
Auf dem Europaradweg R1, der von Frankreich bis nach Russland führt, begegnen Ihnen zwischen Lutherstadt Wittenberg und Berlin Geschichten der Reformation. Im Rourenverlauf passieren Sie den Hohen Fläming und besichtigen mittelalterliche Burgen, um danach entlang der Havel über die Landeshauptstadt Potsdam bis in die Metropole Berlin zu gelangen. Spuren der Reformation finden Sie z.B. in Bad Belzig in der wehrhaften Burg Eisenhardt. Zur Zeit Luthers gehörte die Burg Eisenhardt zur Wittenberger Residenzlandschaft. Im Städtchen Brück lebten damals bedeutende Reformatoren. In Berlin-Spandau sind das reformationsgeschichtliche Museum Spandovia Sacra und die St.-Nikolai-Kirche sehenswert. Hier besiegelte 1539 Kurfürst Joachim II. den Übertritt Kurbrandenburgs zum lutherischen Glauben.

Länge: 132 km

Start: Lutherstadt Wittenberg

Ziel: Berlin

Logo / Wegstreckenzeichen:weißes Schild mit der grünen Beschriftung „R1“

Anreise / Abreise: ab Berlin Hauptbahnhof mit dem IC2185 (Leipzig) nach Lutherstadt Wittenberg (ca. 45 Minuten).

Verlauf: Lutherstadt Wittenberg, Raben, Bad Belzig, Brück, Beelitz-Heilstätten, Werder, Potsdam, Berlin

Sehens- / Wissenswertes:
  • Raben: Dorfkirche, Naturparkzentrum Hoher Fläming, Burg Rabenstein
  • Grubo: Feldsteinkirche
  • Bad Belzig: Roger Loewig Haus, Bricciuskirche, Burg Eisenhardt, Stadtkirche St. Marien, Kurpark
  • Brück: Naturbad
  • Beelitz-Heilstätten: Heiz-Kraft-Werk, Baumkronenpfad "Baum & Zeit"
  • Ferch: Fischerkirche, Museum der Havelländischen Malerkolonie, Japanisher Bonsaigarten
  • Petzow: Waschhaus, Schloss, Gutspark
  • Potsdam: Dampfmaschinenhaus, Naturkundemuseum, Neuer Markt, Filmmuseum, Hafen, Freundschaftsinsel, Nikolaikirche, Villa Schöningen, Glienicker Brücke
Kombinationsmöglichkeiten
  • Radroute Berlin-Leipzig
  • Tour Brandenburg
  • Radrouten historische Stadtkerne 4
  • Havel-Radweg
  • Mauerweg
Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Verlauf meist naturnah auf separaten Wegen oder Forstwegen, teilweise nicht asphaltiert. Im Hohen Fläming hügelig.

Karten / Literatur: "bikeline Radtourenbuch: Europa-Radweg R1: Von Arnheim über Berlin nach Küstrin an der Oder", 1:75.000, Esterbauer Verlag, Auflage: 5. Auflage (12. Juni 2015), ISBN-13: 978-3850001298, 13,90 Euro

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.