© Tourismusverband Havelland e.V.

Nauener Dreieck

Auf einen Blick

  • Start: Bahnhof Bahnhof Nauen 14641 Nauen
  • Ziel: Bahnhof Bahnhof Nauen 14641 Nauen
  • 28,00 km
Eine Rad-Rundtour für die ganze Familie zu traditionsreichen Orten im Havelland. Zwischen Nauen und Groß Behnitz werden alte Legenden lebendig. Seit mehr als 100 Jahren lernen Schulkinder in Deutschland das Fontane Gedicht des „Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“. Die Geschichte über den edlen Spender von Birnen finden sie zwar sehr lebendig, aber die Länge des Gedichtes macht das Auswendiglernen nicht so einfach. Die Tour auf dem Radweg „Nauener Dreieck“ zu den Schauplätzen der Legenden, ist dagegen leicht zu fahren. Spannend sind ebenfalls die Geschichten über das Landgut Stober am Groß Behnitzer See, ein unter Denkmalschutz stehendes ehemaliges Mustergut der Familie Borsig aus dem 19. Jahrhundert. Die gesamte Anlage aus rotem Backstein ist sehenswert. Das Restaurant mit Terrasse ist der ideale Ort für ein kleine Pause inclusive Blick auf den See.

Länge: 28 km (3 h)

Start / Ziel: Nauen

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise / Abreise:
  • Bahn: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RB10 nach Nauen (ca. 45 Minuten).
  • PKW: Ab Berlin über die B5 nach Nauen (ca. 1h).
Verlauf: Nauen, Ribbeck, Groß Behnitz, Nauen

Wegbeschreibung: Auf dem gut ausgebauten Radweg geht es am Marienhof mit Streichelzoo vobei nach Ribbeck. Der historische Rundgang durch das Dorfensemble ist ausgeschildert. Mit etwas Glück begegnet man in der Alten Brennerei sogar dem Nachfahren des Herrn von Ribbeck. Kaum eine Frage über den "Birnbaum", das hiesige Adelsgeschlecht und den Balladenverfasser bleibt offen. Das garantiert schon die Ausstellung im restaurierten Schloss. In der Kirche steht der Stumpf des originalen Baumes. Heute wachsen vor dem Schloss im Deutschen Birnengarten gleich 16 Birnbäume - einer aus jedem deutschen Bundesland. Zur rechten Jahreszeit wird ein Maislabyrinth zum Familienversteck. Weiter führt die Tour zum Landgut Stober und nach Nauen.

Sehens- / Wissenswertes:
  • Nauen: Altstadt mit Wasserturm, Kirche
  • Ribbeck: Schloss, Kirche, Pfarrgarten, Alte Schule, Brennerei, Deutscher Birnengarten
  • Groß Behnitz: Landgut Stober 
Einkehrmöglichkeiten: 
  • Altes Waschhaus Ribbeck (Spezialität hausgemachte Birnentorten)
  • Restaurant im Schloss Ribbeck
  • Café Theodor in Ribbeck von Frühjahr bis Herbst an den Wochenenden (frischer Kuchen unter alten Bäumen, Spielplatz)
  • Restaurant Seeterrassen auf dem Landgut Stober
Kombinationsmöglichkeiten:
  • Havellandradweg
Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: 
  • Nauen - Ribbeck auf dem Havelland-Radweg, gut ausgebaut und beschildert
  • Ribbeck - Groß Behnitz gut ausgebaute Fahrradstraße
  • Groß Behnitz - Nauen straßenbegleitender Radweg
Karten / Literatur: "ADFC-Regionalkarte Potsdam Havelland mit Tagestouren-Vorschlägen", 1:75.000, Bielefelder Verlag, Auflage: 6 (1. März 2014), ISBN-13: 978-3870735784, 7,95 Euro

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.