© Martin Kirchner/W.I.R.-Initiative

Rundtour durch Brandenburg an der Havel

Auf einen Blick

  • Start: Neustädtischer Hafen 14776 Brandenburg an der Havel
  • Ziel: Neustädtischer Hafen 14776 Brandenburg an der Havel
  • 5,00 km
Das historische Zentrum der Stadt wird von zwei Wasserwegen, der Brandenburger Nieder havel und dem Brandenburger Stadtkanal, durchzogen. Passieren Sie die Ufer der drei mittelalterlichen Stadtkerne Altstadt, Neustadt und Dominsel bei einer Rundtour durch die Innenstadt mit fantastischen Aussichten auf bedeutende Baudenkmäler. Verlängerung: Bei Verlängerung über die Vorstadtschleuse einfach auf der Brandenburger Niederhavel bleiben und über den Kleinen Beetzsee bis zum Silokanal, dort rechts zur Vorstadtschleuse abbiegen, weiter die Untere Havel-Wasserstraße bis zum nächsten Abzweig nach rechts in den Stadtkanal. Eine Anschlusstour ist z.B. über den Kleinen Beetzsee und der Vorstadtschleuse (ca. 5,5 km und mehr) möglich. Die Rundtour kann natürlich auch an einem anderen Startpunkt beginnen. In Brandenburg an der Havel gibt es zahlreiche Kanuverleihe.

Länge / Dauer: 5 Km (2-4h)

Start / Ziel: Mühlendamm - Brandenburger Stadtkanal - Brandenburger Niederhavel - Näthewinde. Die Tour kann aber auch an anderen Stellen begonnen werden, da es in Brandenburg mehrere Bootsvermieter und Einsetzstellen gibt.

Anreise / Abreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Zoologischer Garten mit dem RE1 nach Brandenburg an der Havel (ca. 1h)
  • PKW: Ab Berlin über die B5, A10 und B1 bis Brandenburg an der Havel (ca. 1,5h).

Tourenbeschreibung: Start der Tour ist der Mühlendamm. Direkt dort gibt es einen Kanuvermieter bzw. Parkplätze. Zur Stärkung vor der Tour gibt es mehrere Restaurants. Los gehts zum Brandenburger Stadtkanal. An der Strecke gibt es zwei kleine Anleger auf dem Stadtkanal. Die Fahrt führt entlang des Pauliklosters mit dem Archäologischen Landesmuseum und der Katholischen Kirche Heilige Dreifaltigkeit. Anschließend geht es durch die Stadtschleuse, anschließend folgt die Einfahrt nach rechts auf die Brandenburger Niederhavel (vom zweiten Kanuanleger erreicht man mehrere Eisdielen in der Steinstraße). Auf der Brandenburger Niederhavel kann man in der Innenstadt an der Jahrtausendbrücke am Café oder links hinter der Brücke am Restaurant anlegen. Zu beachten: hier herrscht mitunter reger Bootsverkehr, auch mit Fahrgastschiffen. Weiter führt die Tour zur Näthewinde. Am Ende der Näthewinde an der Umtragestelle (Abzweig in die Näthewinde rechts hinter der Jahrtausendbrücke). Zu beachten: Kanus können hier mit Hilfe eines auf einer Schiene laufenden Bootswagens umgesetzt werden. Dabei ist in der nahegelegenen Gaststätte "An der Dominsel" ein Schlüsselpfand von 20 Euro zu hinterlegen! Alternativ können Sie das Boot auch umtragen. Bevor Sie in die Näthewinde abbiegen, empfehlen wir Ihnen einen Abstecher in den Domstreng und die Besichtigung des Doms. Von dort geht es zurück zum Mühlendamm.

nautische Informationen: keine Angaben

Karten / Literatur:
  • "DKV-Gewässerführer für Ostdeutschland: Kanuführer für Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen (DKV-Regionalführer)", Deutscher Kanu-Verband; Auflage: 4 (1. April 2011), ISBN-13: 978-3937743288, 19,95 Euro
  • "TourenAtlas Wasserwandern / TA5 Berlin-Brandenburg mit Spreewald: Oder, Havel, Spree + Nebengewässer", 1:75.000 & 1:25.000, Verlag: Jübermann, Auflage: 5 (5. Juli 2013), ISBN-13: 978-3929540666, 25,- Euro

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.